Troll 2


’Troll ist zurück! Spannender als je zuvor!’


Originaltitel: Troll 2 (1990) Regie & Drehbuch: Claudio Fragasso
Darsteller: Michael Stephenson, George Hardy, Don Packard FSK: 18


Heute gibt es ein Partner-Review von Mr. Nool & Hudson zum Filmklassiker
'Troll 2' ('A crazy experience in ultimate Trash!'). Seid ihr bereit dafür?
...
Das glaubt aber nur ihr!


Hudson:
Hier sind wir wieder!
Mr. Nool:
Tag auch. ’Troll 2’, ich bin gespannt. „Peter war ein mutiger Junge...“
Hudson:
Gut zu wissen.
Mr. Nool:
“…dann sah er sie!“
Hudson:
HAHAHAHAHAHAHAH „DIE TROLLE DER NACHT“
Mr. Nool:
DIE TROLLE DER NACHT, ha und sie sind auch häßlich wie selbige!

Liebe Kinder: Das passiert, wenn ihr nicht
auf eure Eltern hört und Grimassen schneidet!

Hudson:
Ahja, ein Opa erzählt seinem kleinen Enkelchen Josh von den Trollen, die er Goblins nennt und deren Gesichter aussehen wie Muppets, die man aus Versehen hat anbrennen lassen.
Mr. Nool:
Was ist das denn für Mucke?
Hudson:
Weiß nicht! Beschissene? Jetzt jagen die Trolle den Robin Hood-Verschnitt Peter durch den taghellen Wald. Nicht wirklich gruselig…
Mr. Nool:
Aber doof! Oh gott…ist das ’ne Video-Produktion? Ihgitt, Robin Hood frißt was von grünem Schleim-Pie.

Henkersmahlzeit: Spaghetti Trollonese

Hudson:
Der Idiot, das wird ihn sein Leben kosten.
Mr. Nool:
Opa Seth weiß genau: Goblins existieren.
Hudson:
Joah und Robin schwitzt jetzt grün und verwandelt sich in einen Zwischenwesen, ’halb Mann halb Pflanze’, damit ihn die Trolle fressen können.
Mr. Nool:
Die sind Vegetarier? Geschickt! Oh…was ist das? ’6th Sense?’ Der Hammer! Was für ein Twist: Opa Seth ist ein Geist, der nur noch mit Josh reden will. Aber Mama glaubt der kleinen Bratze nicht…
Hudson:
HAHAHAHA! „Der Tod deines Opas war auch sehr schwer für mich; seine Tochter!“ Wow, wer schreibt sowas?

"Oh nein, ich spiel in 'Troll 2' mit!"

Mr. Nool:
Claudio Fragasso oder?!
Hudson:
SYNTHIEMUCKE! Tom Cruise und Johnny Depp spielen mit! Als Poster an der Wand im Zimmer der Tochter. Die Familie will in ein Nest namens NILBOG, mit 26 Bewohnern. Äh...
Mr. Nool:
„Michael wer sind die Goblins?“ „DIE GOBLINS? Keine Ahnung, aber wir fahren morgen nach NILBOG!“ Junge, sind das Schauspieler oder ist das ein Urlaubs-Video?
Hudson:
Oh je oh je, jetzt steigt der depperte Freund der Tochter durch’s Fenster und bekommt erst mal eins in die Nüsse, weil seine Freunde immer beim Schäferstündchen dabei sind.
Mr. Nool:
Echte Freunde! Er will mit in den Urlaub kommen, aber die Familie ist ohne ihn abgedüst, die Doofen. Riesenstreit in der Karre, aber Muttern schlichtet, indem sie den kleinen Josh ’Row your boat’ singen läßt.
Hudson:
Oh wie süß; ein Familien-Kanon! Ach schau an, der olle Freund und seine Kumpis fahren auf eigene Faust nach NILBOG, „…wo die Mädchen leicht und willig sind!“ huiuiuiuiui
Mr. Nool:
Iiiiiiihhhgitt! Joshua mutiert zu ’ner Pflanze! Pfui, grüne Suppe und Ast-Splatter der grottigen Art. Gott sei dank nur ein Traum! „Bist du hungrig, willst du vielleicht ein Brötchen?“

Plenty of Plants...

Hudson:
‚Bist du hungrig? Bist du hungrig?’ Boah, die Synchro nervt wie keine zweite.
Was ist das denn? „Keiner da! Das ist so üblich in einer Farmergemeinschaft. Lass uns fahren, der Farmer wartet!“
Mr. Nool:
„Schöne Ferien in Nilbog!“ „Ja ihnen auch. Zwar isses laut in unserer Stadt und es gibt Mord aber unser Haus ist auf dem neusten Stand!“ Was sind das bloß für grandiose Dialoge?!
Hudson:
Hahahahahahahahahaha, ich kann nich mehr. Geht nicht mehr. Geht echt nich mehr!
Mr. Nool:
Ruhe, du bleibst da, wir ziehen das jetzt durch. Opa-Geist ist wieder da und warnt little Josh: Die Eltern dürfen das Essen nicht verzehren, sonst ergehts ihnen wie Robin Hood oder Josh in seinem Traum.
Hudson:
Ja, Opa stoppt die Zeit. Josh soll sich was einfallen lassen! PHÄNOMENAL, DER JUNGE! Er pisst einfach auf den Mittagstisch. Huhuhuhu. „Schlag ihn nicht, bitte! Sei gnädig zu ihm!“
Mr. Nool & Hudson:
„AUF GASTFREUNDSCHAFT PISST MAN NICHT!“ Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!

Er meint's wirklich ernst...

Mr. Nool:
Uff. Der Papa zieht den Gürtel…ENGER! Ein cleverer Trick vom Regisseur… Aber eine Auspeitschung hätte mir besser gefallen!
Hudson:
Du Sadist. Aber Gewalt ist keine Lösung! Jetzt sind wir wieder bei den trotteligen Freunden, die ihren Camper auch irgendwo im Wald von NILBOG geparkt haben.
Der Nerd Arnold hat eine Blondine im Wald gefunden, die aber vor ihm wegrennt, wofür er kein Verständnis hat: „Ich bin kein David Hasselhoff! Aber ein Monster?“
Mr. Nool:
HAHAHAHAHA da sind die TROLLE!
Hudson:
Juhu, jetzt geht’s ab. Der Nerd verhandelt auf sehr diplomatische Art und Weise mit den Viechern („Hört zu...ihr Trolle!“) und bekommt einen Speer in die Rippen.
Mr. Nool:
Ja und der Speer fliegt weiiiit durch die Luft, obwohl der Wurf-Troll nur zwei Meter vor Arnie steht.

Oh Troll-o-mio!

Hudson:
Ich glaub, ich spinne! Wer hat denn diese Masken gebastelt?
Mr. Nool:
Claudio Fragasso oder eine Behinderten-Werkstatt?
Hudson:
Nee, ich glaub nicht, dass die irgendjemand gebastelt hat. Wenn überhaupt ist das Schmelzkäse, den man den Troll-Darstellern ans Gesicht geföhnt hat.
Mr. Nool:
Jetzt sind sie in eine Kirche geflüchtet wo ihnen eine olle Hexe grünen Saft anbietet! NEIN, ESST NIX GRÜNES, IHR PFEIFEN!
Hudson:
Zu spät. Aber schick eingerichtet die Kirche, komplett mit Brodelnden Töppen und ähnlichem Lokal-Kolorit. Arnie will wissen, was mit der Blondine ist, weil sie sich nach dem Drink plötzkich windet und wie am Spieß schreit. „Was kümmert’s dich, trink aus!“ meint die Hexe und er tut’s tatsächlich.

Bei einer Überdosis Troll-Schleim hilft nur ein Sack voll Seramis!

Mr. Nool:
Ihgitt, die Blondine mutiert zu grünem Schlabber! Und schon stehen die Trolle auf der Matte, um sie zu verspeisen! Die scheinen Haustiere der Hexe zu sein.
Hudson:
Zurück zur Familie. Die Tochter übt grade ‚Deutschland sucht den Supertroll!’ da kommt Opa Seth durch den Spiegel. KREISCH! „Mama Mama! Ich sehe auch tote Menschen!“
Mr. Nool:
„Und es ist nix im Kühlschrank!“ Mensch Mutti! Da trifft es sich gut, dass auch einer der Kumpis vom Camper Milch holen will.
Hudson:
Oh, aber er trifft auf das Gesetz:
„ICH BIN SHERIFF GENE FREAK!“ HAHAHAHAHAHA. „Hier nimm ein Brötchen!“
Ui jetzt isser im Drugstore. Eine berühmte Szene, mit Kultdarsteller Don Packard!
Mr. Nool:
Was für’n Kult soll denn das sein? Sach mal spinn ich? Die Synchro von dem Kumpi ist doch TIL SCHWEIGER!
Hudson:
Quatsch!... DOCH! Oh Gott. Also Pornos synchronisieren is ja ok, aber sowas!? Ich raff’s net! Das ist echt der Schweiger Til. Hahaha, jetzt isser im Laden bei Don Packard. Diese Dialoge sind zu genial um sie der Nachwelt vorzuenthalten!

Ladies & Gentleman: Mr. Don Packard!

„Was möchtest du?“
„Kaffee!“
„Wir trinken keinen Kaffee in Nilbog. Das ist Teufelszeug!“
„Eier?“
„Bäh!“
„Speck?“
„Bist du verrückt, Junge. Wir sind Vegetarier in Nilbog! Hier nimm Nilbog Milch! Sie ist sehr vitaminreich und kostet nichts.“
„Nichts?“
„Natürlich. Wir lieben unsere Touristen in Nilbog!“
Mr. Nool:
Wow, dieser Packard hat mich überzeugt. Ich hoffe der lebt noch, wenn wir mal selber einen Film machen.
Hudson:
Ja, der spielt dann in NILBOG's Partnerstadt, MADSTOP! Hehehe.
Packard hat den Til in die Kirche der Hexe geschickt. Autsch! Sie hat den Arnold von vorhin in eine Pflanze verwandelt. Der steht jetzt mitten im Raum und hat einen Blumentopp in der Hand. ’Creedance Leonore Gielgud’ heißt die Hexe und gewinnt den Blumentopp von eben für ihr grausliges Over-Acting. Wo sind wir denn jetzt?

Das sogenannte 'Straucher'-Bein!

Mr. Nool:
In 'NILBOGS Troll Church of the Underground'. Ich glaub direkt unter Packards Laden. Wo ein Priester, der aussieht wie ein Wrestler, über die Nachteile von Fleischverzehr berichtet. Ist ja auch tödlich für Trolle. Josh belauscht sie, doch die erwischen ihn und wollen ihn mit NILBOG-Eiscreme füttern.
Hudson:
HAHAHAHAH! Oh Junge da sind wieder die matschigen Troll-Fratzen. Immer wieder ein Höhepunkt. Jetzt gibt es wieder ein Zwischengeplänkel mit der Tochter und ihrem Lover Elliot, dem Schmunzelmonster. Er kriegt eine geditscht und soll gefälligst mit zu ihren Eltern kommen.
Mr. Nool:
Macht er auch und lässt seinen Kumpi einfach zurück. So ein Kameradenschwein: Erst von ’willigen Mädels’ seiern und dann mit der Zische abreisen und seine Freunde den Trollen überlassen.
Hudson:
Hahahahahahahahah!

"Was? Ich soll dich gießen?"

Mr. Nool:
Jahahahahaha… jetzt hat der Milch-Junge den Arnold in der Kirche gefunden und versucht ihn in seinem Blumentopf zur Tür raus zu schleifen. UFF! DIE HEXE HAT JETZT EINE KETTENSÄGE UND NIMMT SICH ARNE VOR!
Hudson:
Heilige Scheiße. Die sägt ihm die Klötzer ab!
Mr. Nool:
Hahahahaha. Oi! Im Haus der Familie hat jetzt die ganze Stadt eine Überraschungs-Party geschmissen. Sie spielen Banjo, klatschen monoton in die Hände und summen eine depperte Melodei.
Hudson:
Haben aber leckere Häppchen zubereitet, die NILBOG-Folks.
Mr. Nool:
Bist du verrückt!? Das sind TROLLE, die wollen nur die Familie essen und da is auch schon wieder eine Matsch-Maske. Hahahaha. Oh nee... Rien ne vas plus! Nix geht mehr!
Hudson:
OH DOCH MOIN FROIND! Denn jetzt hat die Hexe eine Driektverbindung zum STONEHENGE, welches sie anbetet! Und auf der Farm gibt’s einen ’Clash of the Titans’: Geister-Oppa vs. Wrestler-Priester! Der Molotov-Cocktail soll’s eintscheiden!

"Im Namen der Troll-Hexe und allem was NILBOG heilig ist; WEICHE!"

Mr. Nool:
Was für ein Schauspieler! „GEH ZURÜCK IN DIE HÖLLE!“ Ja, da sieht man die Wrestling-Roots des Priesters. 'You're about to smell, what the Priest is cooking!' Und da kocht äh brennt er auch schon. Daddy löscht ihn und man sieht: ER WAR EIN TROLL!
Hudson:
Ja, und DIE ERDE IST RUND! Hahahaha, es wird immer heißer. Jetzt rennen sie vor den Trollen weg, die unter Führung von Sheriff Gene Freak und Don Packard Rache für den Schmorbraten-Priester-Troll wollen. Natürlich fliehen sie direkt ins Haus und Packard warnt: „Wenn ihr nicht freiwillig rauskommt, legen wir eure blutigen Leiber in Essig ein!“ Ganz groß!
Mr. Nool:
Hmja… jetzt geht’s auch noch dem letzten Kumpi von Elliot an den Kragen. Die Mächte von Stonehenge haben aus der Hexe eine geile Olle gemacht und sie verführt den ’Last Remaining Nerd’ im Camper mit einem Maiskolben. Na, wenn das nix is!

Gleicht popt's!

Hudson:
Soll dieses Synthie-Gequäke eine Version von ’You can leave your head on’ sein?
Mr. Nool:
Ich fürchte ja und der heiße Kuss der beiden verwandelt den Kolben in Popcorn. Wenn ich’s hier nicht vor mir sähe, würde ich’s nicht glauben. Die Familie veranstaltet inzwischen eine Seance, um Oppa Seth wieder aus der Hölle zu holen.
Hudson:
Statt dessen springt ein Troll aus der Zauberkugel. Überhaupt ist das ganze Haus auf einmal voll von grunzenden, Mistgabel schwingenden Trollen. Vati versucht zu schlichten: „Bitte lasst uns reden, wir sind doch alle Menschen!“ Josh ist derweil mit Opa beim heiligen Stein der Hexe. Sie versuchen dem Spuk ein Ende zu bereiten, indem sie besagten Stein anfassen. Heiß!
Mr. Nool:
„Wir müssen fort. Unsere Königin ruft uns!“ Nett von dem Troll, die Familie über ihren Tagesablauf zu informieren und schwupps; weg sind ’se.
Hudson:
Und auch Oppa is weg. Jetzt heißt’s Josh gegen die Trolle. Schau an: Er rettet den Tag, indem er einen Burger ist. Den Zauber Burger von Opa! Ist ja fast putzig.
Mr. Nool:
Ja…fast! Jetzt sind auch die Eltern wieder da „Opas Stimme hat uns hergeführt!“ Ich pack’s nich mehr. Ich könnt schreien!

Langsam dämmert's ihr wohl, dass
die Nachwelt über dieses Machwerk
bis zur Apokalypse lachen wird.

Hudson:
Reiß dich zusammen. Ist ja gleich Schluss. Schau da: Zeichentrick Blitze haben die Trolle und ihre Königin gegrillt. Ende!
Mr. Nool:
Nee noch nich…Jetzt kommt bestimmt ein Evil Ending!
Hudson:
Eindeutig. Viel zu ruhig. Fast schon spannend.
Mr. Nool:
Hm…fast. “Wie kann ich dir nur danken, Opa?“
Hudson:
Gar nicht, Kleiner. Danke lieber Gott oder der amerikanisch/italienischen Freundschaft, dass du für diesen Murks nicht zur Rechenschaft gezogen wirst.
Mr. Nool:
Uiuiui. ’Mummy is yummy!’ das bedeutet nix Gutes! OH NO! Die Trolle sind wieder da und essen Josh’s Mom zu furchtbar schriller Zupfmusik! HAHAHAHAHAHA! Matsch-Kopp fragt: „Willst du auch was, Joshua?“ ENDE!
Hudson:
Na siehste: Geschafft. Das war vielleicht was! Zum Fazit!

Na? Habt ihr das Rätsel um NILBOG gelöst?

Mr. Nools Fazit:
Ich bin noch viel zu geschlaucht, um etwas halbwegs Venünftiges über dieses sonderbare Machwerk zu verfassen. Zu frisch ist der Schock, zu nahe der Horror, zu unheimlich der Gedanke, dass so etwas tatsächlich seinen Weg in die Videotheken (Dare I say: Kinos?) fand. ’Troll 2’ ist fraglos einer der schlechtesten Filme aller Zeiten und zwar in allen Belangen. Jeden einzelnen Fehler, der irgendwann mal irgendwo von irgendeinem dilettantischen Filmemacher begangen wurde, hat man hier zu einem Eintopf der Torheiten zusammengeschüttet. Man kann aber Professionalität, Ambition und Leistung von ’Troll 2’ leugnen, bis man schwarz wird…unterhaltsam ist der Film auf jeden Fall und für viele lustige Drinking-Games geignet (jedesmal wenn jemand NILBOG sagt; PROST!).
’Troll 2’…kaum zu glauben, aber wahr!

Hudsons Fazit:
Als der Mensch den Spruch ‚Das ist SO schlecht, dass es schon wieder gut ist!’ erfand, hatte er wahrscheinlich gerade ’Troll 2’ gesehen. Dieser Aussage ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen. Jeder, der von sich behauptet, Cineast, Filmliebhaber oder Flick-Freak zu sein, sollte die Hürde ’Troll 2’ überwinden, um behaupten zu können, wirklich ALLES gesehen zu haben! Der Film ist ein Dynamit-Fass im kokelnden Fegefeuer der Ungeheuerlichkeit und neben ’Plan 9 aus dem Weltall’ und ’Das Todesschwert der Ninja’ wahrscheinlich der größte Trash-Hammer aller Zeiten!
Der Wahnsinn hat zwar keine Methode, aber einen Namen: ’Troll 2’