Talon im Kampf gegen das Imperium


"A kingdom ruled by evil. A princess enslaved by passion.
A warrior driven by justice."


Originaltitel: The Sword and the Sorcerer (1982) Regie: Albert Pyun
Drehbuch: Tom Karnowski, John V. Stuckmeyer & Albert Pyun
Darsteller: Lee Horsley, Kathleen Beller, Simon MacCorkindale FSK: 18


Da isses wieder: Das exploitive DoppelReview! Diesmal mit gleich zwei Flausköppen: Mr. Nool & Hudson, dem irrsten Team seit Erfindung der Kurbelwelle. Zu begutachten gab es diesmal den Barbaren-Reißer 'Talon im Kampf gegen das Imperium' aka 'The Sword & the Sorcerer'. Viel Spaß mit unserer detailierten Analyse.

Mr. Nool:
Da sind wir!
Hudson:
The Sword & The Sorcerer! Ein schöner Name & stimmige Credits.
‚Schwarze Magie, wilde Abenteuer, eine dunkle Epoche im Nebel verhüllt.’
Mr. Nool:
Ja, wie sie die roten Buchstaben in den Nebel ritzen, ist mir bis heute ein Rätsel. Eine Höhle voller Schädel und verdammt stimmungsvolle Musik, sehr verheißungsvoll. Ich bin gespannt. Uups, hab ich da gerade Screenplay by Albert Pyun gelesen? Doch nicht etwa…
Hudson:
Doch! Er führt auch Regie. Sehr unfreundlich dieser Herr dort, faucht einfach die Schwarze Hexe an!
Mr. Nool:
Ja, aber sie faucht anständig zurück. KRASS! Was ist das denn, die Schädel bewegen sich alle!
Hudson:
Iiiih! Das ist ja wie bei ’Nightmare 5’. Da weht’s dem Fauchibert glatt eine Prise Sand in die Gusche.
Mr. Nool:
Bäh! „Es lebt!“ Aus einer großen Soljanka-Wanne kommt ein monströser Hoschi gewachsen. Der hat Finger so lang….iihh! Die Schwatte leckt ihm die langen Soljanka Finger ab! That’s gross!
Hudson:
Aha, der Faucher ist ein König und will die Hilfe von dem Magier aus der Suppe, um das Königreich Edan zu unterwerfen.
Mr. Nool:
Beleidigt doch dieser Henchman den Soljanka-Zauberer, ganz schön gewagt für einen Untergebenen. Jetzt hat er die Schwarze Hexe implodieren lassen, als Beweis seiner Macht. Xusia heißt er.
Hudson:
Wo sind wir denn jetzt. In Phantasien?
Mr. Nool:
Nee, bestimmt in Edan, wo alles eitel Sonnenschein ist. Und König Rikkard sieht aus wie ein alter Artus nur ohne O-Li-Ba.
Hudson:
Ja, und überall fliegen Pollen und Blüten rum, wie in einem Ridley Scott Film. Da sind auch schon wieder der Faucher und der Zauberer Xusia. Sie haben fast ganz Edan erledigt.
Mr. Nool:
Jepp, der Faucher heißt übrigens Krudell. Uff jetzt hat er den Zauberer getötet, was soll das denn? Die Klippe runtergestürzt wie die Bud-Bundy-Puppe!
Hudson:
Der hatte aber auch schon eklige Pusteln in der Fresse. Tja das kam wohl vom Soljanka Entzug. Iiiiihh…
Mr. Nool:
Pfui Spinne, der hier hat aber auch die Pusteln: Der erstgeborene Sohn von Rikkard ist gestorben, im Kampf.
Hudson:
Nee, in den Armen seiner Mutter, wegen Windpocken. Aber es gibt noch einen 2. Sohn: Talon. Der ist aber nur ein halber. Und wird wohl in zehn Jahren das Land retten.
Mr. Nool:
Ganz sicher sogar. Au SHIT, jetzt haben sie auch King Rik gekillt. Und die Mama, nee sowas geht doch nich! Man darf keine Mamas töten.

Das Schwert!
Hudson:
Der Kleine ist sauer. Und er hat ein geiles Schwert, mit drei Klingen, von denen man zwei abschießen kann. 'Jahre vergingen'. Wusst ich’s doch. Edan ist zu einem Imperium, und Talon zu einem Häuptling unter den Dieben und Schuften herangewachsen. Tja, das kommt davon, wenn man das Abi abbricht oder seine Lehrstelle als Versicherungsfachverkäufer schmeißt. Aber ne schöne Frisur hat er. Bei einer Action-Figur könnte man das abmachen und ne Murmel reinpacken.
Mr. Nool:
Oh auch der Suppenkaspar Xusia lebt noch. In einer Höhle, voller Höhlen-Zeugs. „Sprich, du Hund!“ hahahahahahahahahahah
Hudson:
Hahahaha. Ja Sprich! ‚WAU WAU WAU!’ Beim nächsten mal sagt er: „Sprich du Ratte!“ und der Henchman sagt: ‚Piep, Fiep.’ Und beim dritten Besuch sagt er dann: „Sprich du Elefant!“ und er: ‚Töörööö!’

Der Zauberer!
Mr. Nool:
Jaha. „Befolge meine Anweisungen, oder willst du nich weiter leben?“ also der Spruch geht in die Annalen der finsteren Bedrohungen ein, die nicht auf Zuschauer wirken. Ist mal Schippe viel Handlung für einen Barbarenstreifen. Wer ist dieser Prinz Mikah jetzt? Jedenfalls macht er gemeinsame Sache mit Machelli, dem Hofschranzen von Krudell, also ein Verräter.
Hudson:
Den kenn ich doch, den Prinz Mikah. NA KLAR. Das ist doch Professor CHASE!
Mr. Nool:
Wer?
Hudson:
Na der Typ aus dieser Serie, in der er sich in Viecher verwandeln konnte. In einen Panther einen Habicht und… ein Pferd glaub ich.
Mr. Nool:
Nie davon gehört. Aber er hat eine Menge Verbündete und sie wollen einen Aufstand gegen Imperator Krudell anzetteln. „Die Krone gehört dem Volk!“ Ein Kommunist…
Hudson:
Au weiha, jetzt haben sie ihn erwischt. Na klar, Krudell ist Imperator und nimmt selbst an Hausdurchsuchungen teil. Das ist mal ein Herrscher, der sich um seine Angelegenheiten kümmert.
Mr. Nool:
PRUST! Die Ische Alana kann zutreten, das muss man ihr lassen. So ein fieser Arsch, er will sie poppen, gegen ihren Willen. Aber da ist schon Talon und rettet den Tag!
Hudson:
Jau, und jetzt will sie ihn anheuern, um ihren Bruder zu befreien. Talon der Schuft will es nur gegen Sex machen. Na toll, von einer Vergewaltigung gerettet und in die nächste rein. Barbarisch. Und jetzt soll er noch ein paar Typen aus der Schädelhöhle befreien.
Mr. Nool:
Oh nein! Sowas beklopptes, grade ist Talon zu Tür raus, kommen auch schon Krudells Schergen und kidnappen die olle Alana auf’s Neue. Und erdolchen den Kellner. Unfein! Trotzdem für einen Pyun Film ist dieser hier bis jetzt verdammt gut. Ich fühle mich auf’s beste unterhalten.
Hudson:
Jaja, aber doch nur weil du nebenbei noch einen Porno zu laufen hast, oder?!

Brennende Statisten.
Mr. Nool:
Räusper. Ich bitte dich. Oh, haufenweise brennende Statisten. HEISS! Da hat der Talon die Rebellen in der Schädelhöhle gerettet. Aber eine andere, nicht die vom Anfang. Jetzt erklären die Talon erstmal den Plot. Also so richtig hab ich das noch nicht kapiert. ER ist doch der rechtmäßige Thronfolger. Wieso sollte Mikah jetzt die Krone kriegen.
Hudson:
Ich gestehe, ich bin auch noch net ganz dahinter gestiegen. Wieso nennt die Alana den jetzt Titus? Der heißt doch Krudell. Ah, auch er will sie poppen, wenn nicht stirbt Mikah, der wohl ihr Bruder ist. Schade dass die Frauen hier nur zum Sex gut sind, so was macht mich immer traurig.
Mr. Nool:
Ja stimmt, vor allem weil die dreckigen Sets echt mal eine gute Putze vertragen könnten. Aber echt jetzt: Für ’nen Barbaren-Schinken echt mal sehr plotlastig. Jetzt wird auch noch der arme Mikah von einem fetten Glatzkopp gefoltert. Hier is was los. Und Titus Krudell schleppt auch noch seine Mätressen hierher. Wer sowas macht stürzt auch Präsidenten!
Hudson:
KILLERRATTEN! Oh mein Gott!

Gesundheit!
Mr. Nool:
Und jetzt gibt’s Kerker-Action. Seltsam, diese Typen sollen hinten Wache halten, doch als Talon im Knast drin ist, sind diese Herren schon in einer Zelle. Wirr!
Hudson:
Ja, küss die Hand, Herr Kerkermeister. Wie praktisch dass Krudell seinen Architekten da unten einsperren ließ. Jetzt kann er Talon alles erzählen. Zum Beispiel, wo das Klo ist.
Mr. Nool:
Wow! Aber der clevere Talon findet stattdessen den Weg in Krudells Harem. Wo alle Miezen über ihn herfallen. Traum lass nach. Die Musik macht echt Laune.
Hudson:
Und schon wieder Krudell, der inmitten seiner Wachmänner durch die Straßen läuft. Was für ein Schmarrn. Wenn ich Kaiser wär, würd ich den ganzen lieben langen Tag auf dem Klo hocken und mir die Füße massieren lassen.
Mr. Nool:
Scheinbar schiebt Krudell irgend so eine paranoide Nummer. Er denkt, Talon sei Xusia. Aber Talon ist doch Talon. Egal FIGHT!
Hudson:
Was’n nu. Was mischt sich denn dieser Zwischengegener Machelli ein. Einfach von hinten auf die Rübe. Barbarisch!
Mr. Nool:
Haha, jetzt sind wir in einem Puff, dort kennen alle Talon, was auch immer das bedeutet. HAHAHAHA DER SCHWATTE MIT DER MATTE! GRÖHL!
Hudson:
Uff, das Bild von dem gehört in ein Lexikon, gleich neben den Begriff ’Rassismus’. Blöd! Kaum wollen sie Talon retten, schon kommt wieder ein Brutaltrupp herbei und nimmt alle gefangen.

"Küss, mich, als wäre es das letzte Mal!"
Mr. Nool:
Ja, jetzt sind wirklich ALLE im Knast. Der Pyun scheint ein Faible für Kerkerchen zuhaben, der alte Dungeon Master. NEIN! Die Kerker-Glatze hat Blondie die Zunge rausgeschnitten und jetzt hat sie sich für Schwatte mit Matte geopfert. Och Mensch, so viel Gewalt in der Welt: Noch einer tot.
Hudson:
Aaah, die Hochzeitsfeier von Krudell und Alana. Es gibt ein kaltes Buffett und Talon ist zu Deko–Zwecken an ein Kreuz genagelt worden. Aber zwei Edelleute an der Tafel erinnern sich plötzlich, dass ihnen Talon mal den Arsch gerettet hat, oder ihnen Rabatt auf dem Sklaven-Markt gegeben hat oder so und wollen plötzlich nicht mehr, dass er stibt. Verrückt.
Mr. Nool:
Jetzt haben drei Nutten die Leute aus dem Kerker befreit. Wo kamen die denn her? Egal, Schwatte nimmt jetzt Rache für Blondie, die Liebe die er nie hatte. Urgh er ditscht die Glatze gegen den schleifenden Scheifstein.
Hudson:
Hoppsala. ARAGORN? Hat der eben den König von Gondor aus der Lippe fallen lassen. Moment mal, der Pfarrer ist wohl im falschen Film. Krönungen sind eine Tür weiter, in der weißen Stadt.
Mr. Nool:
AU! Jetzt wird’s spannend.Talon zieht zu heroischer Musik die Nägel aus dem Kreuz. Jetzt gibt’s ’ne Massenkeilerei.

A Splitting Headache
Hudson:
WOW. Splat, Kopp gespalten! Ihgitt, Talon hat immer noch die Nine Inche Nails in der Patsche. Das muss doch weh tun. Bring mal jemand ein Leukoplast. Dramatische Musi, Action, SloMo, Blut, Fackeln, hier fehlt’s echt an nix. Schönchen!
Mr. Nool:
Naja, Conan könnte noch vorbei kommen und Talon zeigen, wie man trotz kürzlicher Kreuzigung das Schwert richtig führt.
Hudson:
…mit freiem Oberkörper! Das DREI-KLINGEN-SCHWERT! Da isses wieder! Knall. Schlotz. Peng. Warum bringt Machelli denn Alana jetzt in so eine dunkle Grotte.
Mr. Nool:
Der will die Macht übernehmen. Der wird doch nicht….
Hudson:
Der zerruppt seine Klamotten und fängt an, aus der Haut zu fahren. Das ist doch nicht etwa…
Mr. Nool:
DOCH. Er ist es. Was für ein Twist!
Hudson & Mr. Nool:
XUSIA!!!
Hudson:
Jetzt kommen die Final Fights: Runde 1. Krudell vs. Xusia FIGHT!
Mr. Nool:
Krudell gewinnt. Aufgrund extremer Bosheit. Runde 2. Krudell vs. Talon.
Talon gewinnt aufgrund extremer Gutheit.

Schon witzig, was damals alles als Federboa durchging.
Hudson:
Geschafft. Halt, erst noch die Schlange wegditschen und Yusia versucht’s auch nochmal, die alte Eintopf-Beilage! Erledigt Alter, aus dir mach ich Hundefutter!
Mr. Nool:
TALON. TALON. TALON. Alle schreien Talon, aber Mikah setzt sich die Krone auf. Das versteh ein anderer.
Hudson:
Ich kenn aber keinen anderen. Ah, wieder zurück auf Talons Lieblingsklippe. Ein neues Abenteuer steht bevor. Na das war was.
Mr. Nool:
ENDE!

Hudsons Fazit:
Wow, ich muss schon sagen: ‘Talon im Kampf gegen das Imperium’ oder ‘The Sword & the Sorcerer’ ist schon ein schaues Brett von einem Barbarenfilm. Erstaunlich viel Handlung, erstaunlich stimmige Atmosphäre, gute Darsteller und starke Musik. Der Film hat seine Macken und Fehler, macht aber einen rundherum guten Eindruck. Barbarenunterhaltung Pur!

Mr. Nools Fazit:
Aber hallo! ‘The Sword & the Sorcerer ist ein durchaus gut gemachter Sandalen-Streifen, der vor allem in den Kategorien Atmo, Action und Atze-Frisuren punkten kann. Die Musik untermalt das Geschehen hervorragend und die Schauspieler schwitzen, bluten und schuften sich durch den Plot, dass man Regisseur Pyun fast applaudieren möchte. Eine unterhaltsame Schwarte, die man allen Fans des Genres empfehlen kann.