Rebel Riders


‘They laid waste to the flesh and blood of America's daughters.’


Originaltitel: The Rebel Rousers (1970)
Regie: Martin B. Cohen Drehbuch: Michael Kars, Abe Polsky & Martin B. Cohen
Darsteller: Cameron Mitchell, Bruce Dern, Diane Ladd FSK: 16


Bruce Dern, Jack Nicholson, Harry Dean Stanton und Diane Ladd = Hui!
…als Supporting Acts für Cameron Mitchell = ?

In einer kleinen Küstenstadt sind die ’Rebel Rousers’, ruchlose Rocker auf Rädern, unterwegs.

BadAssBeachBoys
Den lieben, langen Tag gröhlen, jaulen, raufen und saufen sie, fahren mit ihren Karren bis an den Tresen, belästigen junge Damen und schubsen kleine Jungs um. ’Bad to the bone’ also. Sie heißen Django, Viper und Sexy Rexy. Der wildeste unter ihnen ist Bunny (Nicholson), der zahmste: Anführer J.J. (Dern). Dieser trifft durch Zufall seinen alten Klassenkameraden Paul (Mitchell), der mit seiner schwangeren Freundin Karen (Ladd) ins Reine kommen will. Dabei fahren ihnen leider die ’Rousers’ an den Karren. Nach ersten Rangeleien kann J.J. noch schlichten, doch bald hat er seine Kumpane nicht mehr im Zaum und der arme Paul wird windelweich gedroschen. Um die Schweinebande von Karen fernzuhalten, lässt J.J. ein ’Wettrennen’ veranstalten, dessen Sieger die Dame zum ’Preis’ haben soll. Während die Rowdys um die schwangere Frau ridern, schafft es Paul, zu entfliehen. Kann er rechtzeitig Hilfe holen?

Merkst’ was?
Genau. Riesengroßer Schrott im Quadrat. Deswegen, mach ich’s jetzt auch wirklich mal extra kurz: Einem Haufen notgeiler, widerlicher Drecksbiker und ihrem imbezilen, unfähigen Chef beim Strandrödeln und Versuchsgewaltigen zuzuschauen ist (egal wer da jetzt wen spielt) einfach nur ärgerlich und ermüdend zugleich. ’Wenn schon Low Budget, dann auch reißerisch und inkonsequent’ muss der Plan der Beteiligten sein, in deren Karriere ’Terror Vision’ sicherlich der Tiefpunkt schlechthin war.

Bruce Dern beim Fingerwedeln

Fazit: Ein höllisch unsympathischer Film. Dengeln ist woanders angesagt. Oder wie Werner sagen würde: ’Hau wech die Scheiße!’

Hudson