The Last Jaws – Der weiße Killer


‘You're what's for dinner’


Originaltitel: Ultimo squalo, L' (1981)
Regie: Enzo G. Castellari Drehbuch: Ramón Bravo & Marc Princi
Darsteller: James Franciscus, Vic Morrow, Micaela Pignatelli FSK: 12


Und ein weiteres Mal taucht aus den Untiefen des Ozeans ein dicker, großer Hai, der sich nicht mehr mit Robbi und Konsorten zufrieden geben will, sondern Appetit auf Surfer hat.
Ich glaube fast, mittlerweile gibt es mehr ’Der weiße Hai’-Ripoffs als Barbarenfilme und es macht mich traurig wie ’nen kleinen Wauzi.

"Ey, das hier ist mein Kiez. Hau ab, du Brocken!"

Excuse me, while I tell the Story:
Großer Hai greift in einem kleinen Küstenstädtchen Surfbretter, Boote und Menschen an. Ziemlich dumm, da demnächst hier eine Segelregatta stattfinden soll. Pflichtbewusster Hauptdarsteller sagt ’Nein!’, leichtfertiger Bürgermeister sagt ’Ja!’, Haie sagen ’Hurra’, Segler sagen ’Aua!’. Aufgebrachte Bürger gehen auf Hai-Jagd, doch die sagen bald gar nichts mehr…

Prost Nachäff!
Von ’Sinbad - Herr der Sieben Meere’-Regisseur Castellari hatte ich wenigstens einen zünftigen Trash-Happen erwartet, doch stattdessen gibt’s mal weider Fischbrötchen mit mehr Zähnen, als es zum Kauen braucht.
Wenn ihr euch die Inhaltsangabe nochmal durchlest (macht mal, dauert ja nur 3 Sekunden), dürfte es euch nicht verwundern, dass ’Universal Pictures’ die Aufführung von ’Last Jaws’ mit dem Plagiatsvorwurf in den Staaten gerichtlich unterbinden ließ.
Liebe italienische (Nach)Macher, habt ihr allen Ernstes gedacht, dass ihr damit durchkommt? Euer Haijäger Vic Morrow (’Sternenkrieg im Weltall’) sieht sogar aus wie Robert Shaw und sabbelt auch genau das selbe Seemannsgarn. Und was ihr nicht aus dem Original gesiebt habt, das wurde einfach von den Fortsetzungen oder einem anderen Derivat geklaut (zB. Die Regatta aus ’Polyp’). Zwar habt ihr so viel Shark-Action wie möglich in die Spielzeit reingepresst, aber euer ’animatronischer’ Haiklumpen ist alles andere als berauschend und passt überhaupt nicht zu den deutlich erkennbaren Archiv-Aufnahmen, in denen auch mal ein Delphin als Killer verkauft wird.

"Ey, hatte ich mich nicht klar ausdrückt?"

Fazit: Es mag schlimmere Tier-Horror-Seegurken geben, aber der hier ist dreist, dumm und ohne jeglichen Kniff zusammengezimmert. Und die Kombination ist noch tödlicher als der dicke Hai.


Hudson