Rohr frei für Familie Hollowhead - Life on the Edge


‘Sometime, somewhere, the Hollowhead family is having a bad day .... ’


Originaltitel: Meet the Hollowheads (1989) Regie: Thomas R. Burman
Drehbuch: Thomas R. Burman, Stanley Miese & Lisa Morton Darsteller: John Glover, Nancy Mette, Richard Portnow FSK: 16


Hallo, hallo und... ach komm: Los gehts mit "Zwei affengeile Brathähne wollen's nochmal richtig wissen"!

Hudson grunzt:
Herzlich WIllkommen zum diesjährigen Partner Review (ja, jetzt im Jahresrhythmus). Lustige Clownsmusik und Juliette Lewis in den Credits.
Goatscythe gurkt:
Auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu den ’Hollowheads’ mit käsiger Kirmesmucke.
Hudson grunzt:
Wir haben keine Ahnung, um WAS GENAU für einen Film es sich hier handelt, aber könnten Filme riechen, dann würde der hier nach Dampf, Waldmeistergötterspeise und Klabusterbeeren müffeln.
Goatscythe gurkt:
Irgendwas bahnt sich seinen Weg durch irgendwelche Rohre in iiirgendeiner Fabrik. Und getz bekommen wir noch miesen Oldschool Rap, passend zum Film.
Hudson grunzt:
Schlechte Rapmusik und Rohre, durch die eventuell eine Art Ooze fließt. Kann man nie wissen.
Goatscythe gurkt:
Ich glaub da is was fieses unterwegs... 'n schleichender Durchfall o.ä. Wir bekommen zumindest jedes Familienmitglied in Form eines schlechten Raps vorgestellt...
Hudson grunzt:
Wow, das hast du verstanden?
Goatscythe gurkt:
Nein, ich hab nur verschiedene Namen verstanden, die vorgestellt werden.
Hudson grunzt:
Ah, du hast einfach besser aufgepasst. Intellektueller, der du bist. Man kommuniziert durch Plasterohre und Abflussschläuche.
Goatscythe gurkt:
Und wir werden direkt in WEIRDE Bonbonoptik geworfen... die Jetsons im Retrofuturelook.


Hudson grunzt:
Söhnchen Billy Hollowhead sieht bekannt aus. Könnte mir vorstellen, dass aus dem Nutellafratz später’n Bravopostermodel oder ’ne fiese Boybandfresse wurde.
Goatscythe gurkt:
Was zum Teufel passiert da gerade?
Hudson grunzt:
UM HIMMELS WILLEN! ROHRE SAUGEN KÖPFE AUS!
Goatscythe gurkt:
Will Mama Hollowhead ihrem Sohn getz das blaue Augen per Schlauch absaugen? Was zum?????????
Hudson grunzt:
Es sieht verdammt nochmal danach aus…
Goatscythe gurkt:
Hey, DEN kennich!
Hudson grunzt:
Ich muss mich korrigieren: Es wird nicht gesaugt, sondern gebla... naja geschubst. Ein Viech kommt durch das Plasterohr, direkt auf Billys Auge zu.
Goatscythe gurkt:
Hahaha wie geil is das denn? Ein schleimiger OP Droidensaugwurm kommt aus 'nem Rohr und saugt blaue Augen weg.
Hudson grunzt:
Also die Mucke kennt man auch aus Frühneunziger Computergames, wie ’Day of the Tentacle’ etc.
Goatscythe gurkt:
Was hier grad passiert is aber grad MEHR als kaputt, hahaha. Da wird eine Art Froschmutant kleingehackt, in Teig eingerollt und aufgespießt
Hudson grunzt:
Allerdings. Ein Haushalt des bunten Grauens. Rohre, Schläuche, grelle Farben und mittendrin kleine Froschmonster. Austauschbar und wiederaufladbar. Der reine Wahnwitz.
Goatscythe gurkt:
... und das ist scheinbar 'n ziemlicher Leckerbissen.


Hudson grunzt:
Der Kurze hier is doch das eine Kiddo aus ’Near Dark’ oder?
Goatscythe gurkt:
JAU! Genau
Hudson grunzt:
Das Kind das 1000 Tode starb und Spaß dabei hatte.
Goatscythe gurkt:
Vom Weirdness-Faktor erinnert’s mich ein wenig an ’The Wingates’.
Hudson grunzt:
Also die musikalische Untermalung und ihre unterstützende Geräuschkulisse sind MEHR als absurd. Passt aber zu den bekloppt derangierten Bildern. ’The Wingates’ war das Ding mit den Schaben gelle? Oder nee, war das nicht ’Applejuice’?
Goatscythe gurkt:
Genau, aber Wingates ist auch die Schiene, nur 'ne Ecke weirder...
Wow, ein Küchententakel der scheinbar essbar ist und nachwächst. Es wird hier echt nicht normaler. Die haben 'nen Haustrollhund... Holy shit, hahaha ich komm nicht klar. Die sammeln da jetzt echt die Parasiten von dem Viech runter und schießen die per Slingshot an die Wand...
Hudson grunzt:
Ach kuck, der Originaltitel von ’Applejuice’ war sogar ’Meet the Applegates’... vielleicht sogar sowas wie ’n Quasisequel? Oder ein Crisscrossover von ’Wingates’ und ’Meet the Hollowheads’? Da muss Recherche betrieben werden. Bei allem, was wir unserer gewaltigen Leserschar schuldig sind (die wir übrigens ganz herzlich vom Spooner grüßen sollen, der heute leider verhindert ist... bei der Fremdenlegion.) WAHA! DOGFREAKMONSTER!!!
Goatscythe gurkt:
Das kann sogar wirklich sein, obwohl das hier wirklich ziemlich unfassbar ist. Ach guck, 'nen großen Arschlochbruder gibt’s auch.
Hudson grunzt:
Die Kinder hier haben ne seltsame Auffassung von Freizeitbeschäftigungen… Genau wie die Macher hier ne seltsame Auffassung von Plot/Art Design und Musik hatten.
Goatscythe gurkt:
Hahahahaha der große Bruder spielt eine Art Blasinstrument mit 'nem Mutantenhuhn darin... ... und hiiiiiier kommt Juliette... in blond... und pink.


Hudson grunzt:
Schräge Scheiße... Man stelle sich Steampunk mit grellen Farben und Monsterelementen vor und addiere bekloppte 80er Frisuren... und dann hat man immer noch nich ganz begriffen, was hier vor sich geht.
Goatscythe gurkt:
Zuallererst ist das scheinbar grad erst die Vorstellung der Familie.
Hudson grunzt:
Na toll, Gesangseinlage von Mallory Knox. JETZ habbich alles gesehen.
Goatscythe gurkt:
Noch nie ’Juliette and the Licks’ gesehen?
Hudson grunzt:
Nee, weißte doch: Ich hab immer geschwänzt. Wenn Spooner das hier sehen würde, hätte der schon wieder die Hand an der Frucht.
Goatscythe gurkt:
Hahahahaha!
Hudson grunzt:
"... or you will spent some time in the penetration box" eieieiei. Die Warnung ist ernst zu nehmen.
Goatscythe gurkt:
Yeah. Hahaha Bobcat Goldthwait macht hier auch mit, ich bin gespannt.
Hudson grunzt:
Dann kann ja gar nix mehr schiefgehen Ich hoffe, er schreit die Kulissen ein.
Goatscythe gurkt:
Mit Juliette im Duett. Und das reimt sich. Anne Ramsay ist auch am Start, die Alde aus ’Goonies’, die Böse
Hudson grunzt:
Die Mama, die Danny DeVito aus'm Zug schmeißen will?
Goatscythe gurkt:
Ja genau! Joey scheint so 'ne Art Troublemakerfreund zu sein. Das Teil hier gibt es übrigens als deutsches VHS. DAS hätte ich gerne. Irre Kulisse.
Hudson grunzt:
Die Boys sind jetzt am Geheimnisse dran am finden sein tun. Im Heizungskeller von Fred Krueger.


Goatscythe gurkt:
Uff jeden. Hahaha was soll'n das denn getz für Freaks sein? Der Instructor da, der kommt mir bekannt vor. Scheinbar 'ne Art Rohrputzerkommando. It's all about pipes in this movie...
Hudson grunzt:
Wie ’Brazil’, nur (bislang) ohne die subversive Message.
Goatscythe gurkt:
Daaaa isse, die Anne. Station Master Babbleaxe.
Hudson grunzt:
Ladies and Gents: Ms. Anne Ramsay. Ich sage ganz bewusst ’Ms’. den ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die saure Gurke verheiratet ist.
Goatscythe gurkt:
Mit so einem krassen Akzent, dass die Gute sogar untertitelt werden muss. Ich dachte irgendwie immer, die wäre dick... isse aber garnich. Was auch immer der da gerade in den Eimer füllt...
Hudson grunzt:
Bestimmt was, wodurch man dick wird. In der echten Welt ist Rosa keine Primärfarbe. Hier hingegen... PINK PREVAILS!
Goatscythe gurkt:
Was wohl mit Softening Jelly gemeint ist... Ach guck! Der Chef aus ’Gremlins 2’. Wie hieß er noch, die alte Grinsebacke?
Hudson grunzt:
John Glover. Wie der Handschuh. Kennt man auch aus ’Smallville’, WENN man sowas kuckt, was wir natürlich nicht machen. Wir spucken auf Superman. Wir kucken nur Supermaus.
Goatscythe gurkt:
Genau. Also... ich guck nixe Smallville. Waaaaahhh! Cindy Hollowhead macht sich fein.
Hudson grunzt:
Foxy Juliette spiegelt sich zu schmoxy Mucke. ’Hide and Seek is for children’ singt’s aus den Boxen. Und der Monsterhund wippt die Rübe zum Takt. Ich äh... hab bislang KEINE Ahnung, wie ich diesen Film bewerten soll.


Goatscythe gurkt:
Noch wissen wir auch nicht, worum es überhaupt geht
Hudson grunzt:
Hilfe... Aber deswegen liebe ich das Genre-Kino. Man weiß nien was man kricht. Hier kricht man zunächst mal Augenflattern und Ohrenschlackern.
Goatscythe gurkt:
16 war sie da, die Juliette. Hat die da gerade das Rohr gewichst und es fielen... Kartoffeln raus?
Hudson grunzt:
Ich kann und will dir diese Frage in aller Öffentlichkeit nicht beantworten, ohne vorher meinen Anwalt konsultiert zu haben, der eine Koryphäe in solchen Belangen ist. Selbst das Klopapier ist aus Spitze.
Goatscythe gurkt:
Ich glaube, der hat das eher aus 'ner Art Waschmaschine gezogen... Hahaha, wie geil is'n der Boss Crabneck hier??? Voll der Pedosleazer WAS genau passiert jetzt??? Riesenspritze... Grandpa? Ein Großvater, der im Geheimen gepflegt wird aus Angst er würde "weggepumpt" werden?
Hudson grunzt:
Tur mir leid, Goaty, ich bin weit über die Fähigkeit rationalen Denkens hinaus entsetzt.
Goatscythe gurkt:
Zumindest Opa freut sich.
Hudson grunzt:
"Oh I'm sorry. Did I just walk into some mantalk?"
Goatscythe gurkt:
Als was wollte man den Streifen eigentlich verkaufen? Redet der da grad über's Ficken?
Hudson grunzt:
Der redet grad wirr. Wir sind nun beim obligatorischen Tiefpunkt eines solchen Filmes.
Goatscythe gurkt:
Ich glaub eher, das ist ne Storywendung. Das Essen sieht echt mal merkwürdig aus... Der Streifen geht noch 20 Minuten... was könnte da noch passieren? Evil Boss gets tubed?


Hudson grunzt:
Jetzt gehts Mrs Hollowhead an den Ausschnitt.
Goatscythe gurkt:
ANNIHILATE THE WASTE! Aber der Boss is tough. Kokel... Was zum Teufel... Der Küchententakel hat ihn!!! Bzw. das hauseigene Tentakeltier.
Hudson grunzt:
Die verrückte Familie hat mithilfe ihrer verrückten Innenausstattung den verrückten Boss umgelegt. "My Boss is lying dead on the floor, honey. Do you know what that means? I aint gettin no raise. He has to okay it!"
Goatscythe gurkt:
Ach guck, er ist gar nicht tot. Also, NOCH nicht! Hahahaha, ich fass den Film grad nicht. Jetzt kommt der Sohnemann zurück, mit seinem Mutantenhuhn. Daaaaa is der Bobcat.
Hudson grunzt:
Zeit wirds. Die alte Robikatz.
Goatscythe gurkt:
Ganz normale Familie, alles intakt, würd ich sagen.
Hudson grunzt:
Butt Polish?
Goatscythe gurkt:
“When will the kids learn, say no to butt polish?“ Ob das hier 'n Pilot war?
Hudson grunzt:
Weiß nicht. Vielleicht einer, der zum Mars fliegen wollte, um Schleimproben aus dem Urinalbecken der Micespider aus ’Angry Red Planet’ entnehmen wollte.
Goatscythe gurkt:
Also... ob die echt 'ne Serie daraus machen wollten?
Hudson grunzt:
Das kann wohl sein und einmal mehr möchte ich der Academy oder wem auch immer danken, dass es nicht dazu kam.
Goatscythe gurkt:
Oder war es ein verrücktes Drogenexperiment? ENDE! Äääh ja. Kaputter Scheiß.


Hudsons Fazit: Was weird wird, wird würdig wirrend wirksam. Oder auch nicht. Sucht's euch aus. Ihr müsst’s wissen. Pro für Farben, Kulissen und Monster-Steampunk. Minus für die zweite Hälfte. Were they even trying? Oder hab ich mal wieder nicht aufgepasst und die formidable Umsetzung der Thematik "the human condition and its internal struggle through the depiction of toilet humor and obscure colorful objects" nicht gerafft. Kann man nie wissen. Aber schön bunt.

Goatscythe Fazit:
Ja, schön bunt und verrückt war das, die erste halbe Stunde ist Hirnfick par excellence aber danach gibt’s Kauderwelsch ohne Inhalte. Juliette Lewis als quietschepinker Lichtblick ist leider kaum zuhause, um auf das bonbonbunte Mordszenario positiven Einfluss haben zu können. Erste Häfte HUI, zweite Hälfte... naja, PFUI.

Hudson & Goatscythe