Freitag der 713.



Originaltitel: Pandemonium (1982) Regie: Alfred Sole
Drehbuch: Jaime Barton Klein & Richard Whitley
Darsteller: Candice Azzara, Carol Kane, Judge Reinhold FSK: 16


1963 - Nach einem sensationellen Footballspiel wird die gesamte aktuelle Crew der ’Cheerleader Academy’ mittels eines gigantischen Speers von einem unbekannten Killer zum Super-Schaschlik aufgespießt.
(sacken lassen)

Aha...
Zwanzig Jahre später will Bambi, die damals von den Cheerleadern selbst abgelehnt wurde, das Camp wieder aufmachen und zu neuem Glanz führen. Doch was die neuen Rekruten (Mandy, Sandy, Candy, Randy, Andy, Glen-Dandy) nicht wissen:
“Dieses Cheerleader-Camp wird vom Tod beherrscht!“
Denn schon wieder ist ein Killer unterwegs, der sich auf besonders bescheuerte Art und Weise an den Cheerleadern vergreift und unheilsames Chaos stiftet. Der einzige, der jetzt noch helfen kann ist Mountie Cooper… hm nee, nicht wirklich. Hier hilft eigentlich gar nix mehr.

“Sind sie Pepe?“
“Nein, ich bin Pipi. Seit sie mir die Prostata raus genommen haben, nennt mich kein Mensch mehr Pepe.“

Was haben ’Carrie’, ’Driller Killer’, ’Psycho’ und ’Shining’ gemeinsam? Es sind allesamt tolle Genre-Filme, die von einem miesen Film veräppelt werden. Dieser Film ist ’Freitag der 713.’ und er hat kein Recht, sich über irgendetwas lustig zu machen.

Soso...
Hier haben wir es mit einer Aneinanderreihung von dummen Sprüchen, unbefriedigenden Sightgags, unsäglichem Slapstick, nerviger Schrill-Synchro, Godzilla-im-Kimono, Torte-ins-Gesicht- und Winke-Winke-Humor zu tun, die in den besten Momenten gerade mal grenzwertig amüsant ist und von dauergrinsenden Knallchargen präsentiert wird.
Von Klassikern der Parodie, wie ’Top Secret’ oder den frühen Mel Brooks-Klassikern ist das soweit entfernt, wie die zahnlosen Morde von den Kills eines echten Slashers.
In Nebenrollen machen sich Paul Reubens (’Pee-Wees Big Adventure’), Phil Hartman (’Sgt, Bilko’), Carol Kane (’Die Braut des Prinzen’) und Judge Reinhold (’Beverly Hills Cop’) zum Löffel.

“Sandy wie wär’s mit nem süßen Candy?“
“Ein paar Candy wären Dandy.“

Tja, Humor ist, wenn man ... joa, gut.

Fazit: Wenn alles trant und keiner lacht, hat die Komödie Plumps gemacht. ’Freitag der 713.’ ist zusammenhangloser Driss, der selbst ’Scary Movie’ und seine unsäglichen Inkarnationen wie wohl durchdachtes Humor-Kino dastehen lässt. Wer Achtziger Jahre Horrorspoofs braucht, sollte sich besser bei ’Ein Sprung in der Schüssel’ bedienen.


Hudson