Freaks


‘Butt ugly. But funny.’


Originaltitel: Freaked (1993) Regie: Alex Winter
Drehbuch: Alex Winter, Tim Burns & Tom Stern
Darsteller: Alex Winter, Megan Ward, Randy Quaid FSK: 16


“Alles fing damit an, dass ich Sprecher einer internationalen Firma namens EES werden sollte.“
“Oh, die mit allem handelt, außer mit Schuhen?“
“Genau.“

Jung, reich, dynamisch &
völlig durchgeknallt!
Der populäre und recht frettige Jungdarsteller Ricky Coogan (Alex ’Bill S. Preston, Herrscher über die Sülznasen’ Winter) ist das neueste Aushängeschild für die Firma ’EES’ (Everything Except Shoes) und deren Chemikalie ’Cygrot-24’ . Den Start der Promo-Tour macht er im tiefsten Südamerika, wo er, sein Kumpel Ernie und die Umwelt-Aktivistin Julie in die Fänge des wahnsinnigen ’Freakshow-Besitzers’ Skuggs (wie so oft genial: Randy Quaid) geraten. Bald stellt sich heraus, dass er nicht nur Freaks zur Schau stellt, sondern auch noch ein ’Mad Scientist’-Diplom hat und die Ungetüme selber erschafft. Natürlich mithilfe genau jener Chemikalie, für die Ricky sein bis dato makelloses Antlitz zur Verfügung stellen soll. Das Schicksal der bereits anwesenden Monstren (Wurm-Mann, Sockenkopf, Kuh-Junge etc, etc ) soll nun auch den drei Neuankömmlingen zuteil kommen. Während Ernie und Julie zum ’Original-Ekelpaket-Klebe-Duo’ verschmolzen werden, bekommt Ricky die Spezial-Behandlung. Seine makellose Schokoladenseite wird auf groteske Art und Weise entstellt. Als ’Beast-Boy’ muss er nun versuchen, sich mit den anderen Freaks zu arrangieren, um den Machenschaften Skuggs’ ein Ende zu bereiten…

Schockschwerenot!
Kennt ihr die selten dämliche Sci-Fi-Porno-Groteske ’Flesh Gordon 2’, Peter Jacksons grandiosen Geniestreich ’Meet the Feebles’ und die beiden zum Brüllen komischen ’Bill & Ted’ Filme? Natürlich kennt ihr sie, was sonst hättet ihr auf unserer Seite verloren! Nun, Regisseur und Hauptdarsteller Alex Winter hat das beste dieser vier Filme (und 200000000000 Querverweise auf andere Werke) genommen und sie zu einem herrlich verrückten, flutschigen Spaßbrei vereint.

Vom Egotrip zum Ekeltrip!
Mr. T als bärtige Lady, Winter-Kumpi Keanu ’Ted das Nashorn Logan’ Reeves als Freak-leader Ortiz und etliche Cameos der bekloppt-genialen Art (Morgan Fairchild als Stewardess, Brooke Shields als Talk-Show-Host(ess?), die sich über ’Rückkehr zur blauen Lagune’ beschwert) setzen diesem abgedrehten Jux nur das Sahnehäubchen auf. Dazwischen zündet Winter ein Gagfeuerwerk erster Klasse ab. Unzählige Kalauer in allen Farben und Formen, Parodien (u.a. auf ’Indiana Jones & der Tempel des Todes’, ’Batman’ und natürlich Tod Brownings Schock-Klassiker ’Freaks’), Hommagen (u.a. an ’Sindbads 7. Reise’) und purer Nonsens im ’Three Stooges’-Format… kein Ulk wird hier ausgelassen, damit der Zuschauer ja nicht zu Atem kommt.
Depperte Dialoge der Sorte: “Kennst du das Wort Fachidiot?“ “Ja!“ “Naja, Ernie ist einer. Nur mit dem Wort ’Fach’ hapert’s noch.“ lösen sich mit grotesker Situations-Komik ab (Winter fragt sich niedergeschlagen, ob er wenigstens eine Rolle in ’Gremlins 3’ bekommen kann). Hinzu kommt eine deftige Portion Glotter und Schmiere. Auch werden hier und da ein paar Gliedmaßen entfernt, nie jedoch über das FSK 16-Limit hinaus.
Rasta-Augäpfel mit Maschinengewehren, zweiköpfige Hühner, Stop-Motion-Kneteinlagen, ein rockiger Soundtrack von Henry Rollins bis Bootsy Collins und William Sadler als schmieriger Tycoon (“Wer es wagt, sich uns in den Weg zu stellen, wird knietief im Blut seiner Kinder waten!“)… wer mehr will, bekommt es nirgendwo!

Diese Szene kann nicht erklärt, MUSS gesehen werden!

“Nur weil ich einem Kerl das Gesicht runtergerissen habe, werde ich sozial geächtet!?“

Jedenfalls nicht von mir, Alex. Daumen hoch für diese Lach- & Krach-Granate!

Hudson