Die Einsteiger



Originaltitel: Einsteiger, Die (1985) Regie: Siggi Götz
Drehbuch: Mike Krüger & Thomas Gottschalk
Darsteller: Mike Krüger, Thomas Gottschalk, Anja Kruse FSK: 12


Kennt noch jemand die Gong-Show?

HEISS!
Die Einsteiger!
Ganz großes deutsches Komödien-Kino der 80er!
Die Supernasen Krüger und Gottschalk auf dem Zenit ihres Erfolges!
Ich muss mich zusammenreißen, sonst gehen mir die Ausrufezeichen aus!

Zur Handlung:
Supernase und Tüftler Mikey (Mike Krüger) erfindet den ersten ’Video-Integrator’ der Welt.

Mikey, der Nerd.
Wat dat is? Janz einfach! Durch molekulare ähm Dingsbums-Technologie kann man per Fernbedienung in's Video seiner Wahl ’springen’, übernimmt also eine Rolle im Film selbst. Sein Freund, der Frauenheld und Möchtegern-
Schriftsteller Thommy (Thomas Gottschalk) ist der erste, dem Mikey seine Erfindung vorführt. Ihr Trip in den Wilden Westen entpuppt sich als mordsgefährliche Gaudi, nur knapp (und mithilfe bekloppter Sprüche, taha!) entkommen sie dem Galgen. Das stört die beiden Narren jedoch herzlich wenig und schon bald sind sie auch in allen anderen Genres des Films unterwegs…

“Im Namen des Vollsuffs… äh Volkes.“

’Die Einsteiger’ ist eine meiner ersten Film-Erinnerungen aus früher Kindheit. Fast 20 Jahre später hat der Film nichts von seinem albernen Charme eingebüßt (was selten ist, wenn man bedenkt, was für einen Müll man in den Kindertagen so konsumiert hat). Die Gags sitzen, der Humor ist vielseitig, die Trips durch (verunstaltete) populäre Filme sind eine großartige Idee, die später von amerikanischen Genre-Filmen (’Bill & Ted’, ’Stay Tuned’, ’Waxworks’ oder dem unsäglich doofen ’Phantastic Adventure’) in ähnlicher Art übernommen wurde.

Während Gottschalk noch grinst
hat Krüger längst begriffen,
wo die Schlinge hängt.
Mike Krüger und Thomas Gottschalk, (’Deutschland’s Dan Akkroyd und Chevy Chase’) hatten sich bereits durch drei Filme (’Piratensender Powerplay’ & die beiden ’Supernasen’ - Flicks) klamaukt und sollten mit ’Die Einsteiger’ den Abschied und Höhepunkt ihrer gemeinsamen ’Filmkarriere’ feiern.
Zugegeben, Gottschalk ist kein Schauspieler (Mike Krüger übrigens auch nicht), weder ein guter, noch ein schlechter, einfach keiner und hat uns das schon unzählige Male bewiesen. Seine knallrote Lack-Lederhose (zwei Shirts drunter gesteckt) hat damals bestimmt den/die eine(n) oder andere(n) um den Verstand gebracht. Die beiden sind aber dermaßen putzig, dass man ihnen die Unfähigkeit nicht wirklich übel nehmen kann.
Ein größerer Schwachpunkt ist da eher die ’Rahmenhandlung’, in der eine japanische Elektro-Firma hinter das Geheimnis kommt und zwei depperte Agenten losschickt, um den Prototyp zu mopsen (ich fang gar nicht erst von der reichen Diva an, die sich in Tankwart Thommy verliebt).

Der grinst ja schon wieder!
Wenn der Film allerdings seinem Titel treu bleibt, ist für Lacher und Unterhaltung pur gesorgt. Der Irrsinn beginnt schon im Intro, dass einen damals berühmten Werbespot der Spielefirma MB auf die Schippe nimmt.
Ihre ’Indiana Jones’ Parodie (“Ja Junge, halt den Laden nich auf. Wir müssen noch zum Tempel des verlorenen Jägers oder wie der heißt!“) übertrifft selbst die von Weird Al Yankowic’s ’UHF’. Als die beiden Nasen von Nazis (natürlich ohne Hakenkreuze, ist ja eine deutsche Komödie!) eingefangen werden, meint Krüger nur: “Also ich kann nicht mitkommen. Ich hab eine Bescheinigung vom Kreiswehrersatzamt Itzeho. Ich bin untauglich!“
Doch das ist erst die Spitze des Eisbergs. Es folgt ein Besuch im Spukschloss, wo die beiden Polanskis ’Vampire Hunters’ persiflieren und wo Udo Kier & Gottschalks Frau Thea als ’furcherregende’ Blutsauger residieren. Ein Ausflug in Humphrey Bogarts Lieblings-Kaschemme ist ebenso dabei, wie die ’Rocky’-Parodie ’Naso’, eine ewig schwule Nebenfigur, die in jeder Episode versucht, Herrn Krüger zu bezirzen, und eine Piraten-Insel mit einer der seltsamsten Themes, die mir je zu Ohren kamen (“ Koo-koo-koo“?).
Musikalisch liegt der Film sowieso auf der ’Saite des Lachens’, das ’Super-Nose’ - Thema ist funkig albern und wer hätte gedacht, dass sich ein Running Gag mit Jochen Busse tatsächlich auszahlt?!

Kier in Parade-Pose & Gottschalk checkt das Dekollté seiner Frau...
jetzt hab ich wirklich alles gesehn!

’Die Einsteiger’ ist eine putzige, in ihren besten Momenten zum Schreien komische Ulkerei, die zwar keine tollen Schauspieler, jedoch tolle Supernasen, tolle Momente, tolle Gags und tolle Stimmung zu bieten hat. “Aus! Over! Roger! Whitaker!“

Hudson