Cyclone


‘The Ultimate Team Of Woman And Machine.’


Originaltitel: Cyclone (1987) Regie: Fred Olen Ray
Drehbuch: Paul Garson, T.L. Lankford & Fred Olen Ray
Darsteller: Heather Thomas, Jeffrey Combs, Martin Landau FSK: 16


Und wieder ein lobenswert trashiger Film-Kotzbrocken von Fred Olen Ray (’Phantom Empire’), aus seinem Schaffenshoch, Mitte der 80er.

Pimp my Hair!

Diesmal geht es um ein Killer-Bike mit der “Feuerkraft einer F-16“, das nicht in die falschen Hände geraten darf und darum von einer Blondine durch das schöne Amerika geritten wird.
Der Film beginnt auch gleich mit herzhaftem Feldweg-Rumgedüse von Jeffrey ’Re-Animator’ Combs in der Rolle des Biker-Piloten, schwenkt dann aber ganz prompt in ein ’80s Gym’, wo Heather Thomas (Jody aus ’Ein Colt für alle Fälle’, yeehaw!) und eine andere vollbusige Blondine am Stemmeisen ihre knappen Hemdchen vollschwitzen (Y’gotta looooove Olen Ray!). Schnell stellt sich allerdings heraus, dass es sich bei Thomas’ Protagonistin um ein echtes ’Tough Chick’ handelt, die pöbelnden Saufnasen ganz locker mal den Hintern versohlen kann.
Ihr Freund Rick (Combs) arbeitet für das FBI an einem Super-Motorrad, das so toll und teuer ist, dass die halbe (Unter)Welt hinter dem Projekt her ist. Als die beiden Lovebirds in einem Cyber-Trash-Schuppen das Tanzbein schwingen, wird Rick von einem Killer in Punk-Verkleidung ermordet. Jetzt ist es an Teri, sein Vermächtnis vor den 1000 Schurken zu retten…

Der typische 80er Rockschuppen.
Sowas gibt's heut gar nicht mehr...

Minutenlange Fahr-Szenen (zu denen schmalziger Düdel-Pop erklingt), kernige Verfolgungsjagden, herzhafte Sprüche (“Dein Herz ist aus Plastik, wie deine Titten!“), heftig explodierender Auto-Schrott und etliche Story-Twists und Logik-Turns später, hat die Blondine es geschafft, die größte Energiequelle der zukünftigen Menschheit in eine Pfütze zu werfen.

’Cyclone’ ist sicherlich Schrott auf zwei Rädern, mit ’Production Values’ diesseits des Dispos, hat eine Hauptdarstellerin auf Wasserstoffblond-Basis und einen Plot aus der Kinderbiliothek. Na und? Ich hab weitaus schlimmeres gesehen und solange mich ein Film unterhält, bin ich der Letzte, der ihm solche Makel vorwerfen wird. Und sowohl Jeffrey Combs (’The Frighteners’), als auch Martin Landau (’Ed Wood’) haben ebenfalls schon in größeren Gurken mitgewirkt.

Heiß!

Fazit: Vroom-Trash, der blitzschnell an einem vorbeizieht, ohne allzu groß zu nerven oder langweilen. Für normale Leute völlig uninteressant, für solche, die sich vom Titel ’Cyclone – 400 PS – lasergesteuert – ein tödlicher ’Hurrican’ auf Rädern!!!’ genau das versprechen, die Erfüllung.

Hudson