Die schwarze Katze - FilmFlausen.de
                          




Die schwarze Katze


‘Things you never said before or even dreamed of!’


Originaltitel: The Black Cat (1934) Regie: Edgar G. Ulmer Drehbuch: Edgar Allan Poe, Edgar G. Ulmer, Peter Ruric & Tom Kilpatrick
Darsteller: Boris Karloff, Bela Lugosi, David Manners FSK: ungeprüft


Was ist das ? Ein Partner-Review ohne Partner ? Hatten wir das nicht schon einmal ? Ja und zwar umgekehrt. Trotzdem muss der heutige Single-Reviewer auf den Putz hauen und seine Sonderstellung betonen. Ja mei, wenn’s scheh macht.

Spooner sagt:
Hallo Kinder! Spooner hier. Tja ... da Hudson mal wieder wichtigeres im Sinn hat als seine Seite (vermutlich raubt er grade im Vollsuff ein paar alte Damen aus oder lässt sich von seinen asiatischen Dienerinnen die Zeh-Nägel lackieren) bleibt der Dreck des Partner-Reviews heute an mir allein hängen. Aber nur weil ich keinen Partner habe lass ich mich nicht abwimmeln...Denn miiir bedeutet diese Seite ja noch etwas. Also, 'ello 'elllo, Fuckface! Wilkommen zu 'Die schwarze Katze'...
Spooner sagt:
Wenn die ersten Namen die ich sehe KARLOFF und BELA LUGOSI sind, kann der Film ja schon nicht völlig 'für die Katz' sein... noch dazu beruht er auf einer Story von Edgar Allan Poe, was ein weiterer Pluspunkt ist
Spooner sagt:
Sehr schön, der Film läuft im deutschen Fernsehn sogar OmU ... hooray for 3-Sat!
Spooner sagt:
Die Schauspielerin kenn ich..und er kommt mir auch bekannt vor..die sehen aus wie das Pärchen aus 'White Zombie', oder 'Revolt of the Zombies', aus der gleichen Zeit
Spooner sagt:
BELA!
Spooner sagt:
Bela setzt sich im Zug ins Abteil des jungen Paars, weil für ihn kein PLatz mehr war..und er scheint eine wichtige Figur zu sein..aber das wussten wir ja schon
Spooner sagt:
Ehe, das Gepäckt fällt runter, Lugosi fängt es heldenhaft auf - "It is better to be frightend than to be crushed"
Spooner sagt:
Bela Lugosi ist für "Kaiser und Reich" in den Krieg gezogen??
Spooner sagt:
Es regnet, es regnet - und donnern tut's auch. Naja, ich schreibs einfach mal
Spooner sagt:
Hehehe, built by the austrian army...ja, SO klingst du auch... "covered with Blut"
Spooner sagt:
Ah, der verrückte alte Busfahrerer redet vom greetest gräävejard in the wörld...da beginnt auch schon der Horror!
Spooner sagt:
Haha, Bela macht sich selbst die Tür auf (nein, eigentlich nicht, aber den Tür-öffnenden Kerl hat man nur von hinten gesehen, da dachte ich...ach vergesst es einfach..)
Spooner sagt:
Oh..da war das MSN weg! Weiter im Text. Verdammt, diese Filme sind so verdammt un-fesselnd leider..
Spooner sagt:
Also, es gab nen Unfall bei dem der Busfahrer (glaube ich) gestorben ist. Und jetzt kommen sie im Haus an, dass auf dem Friedhof von dem er erzählt hat gebaut wurde..
Spooner sagt:
Da ist die black cat! Und Lugosi kriegt Angst und wirft ein Glas nach ihr, ehe
Spooner sagt:
Hm ja... ich höre Dialog...
Spooner sagt:
Mr. Creepy Guy erzählt Vitus (Bela) und dem jungen Mann etwas über die Bedeutung schwarzer Katzen.
Spooner sagt:
Mal'n Bisschen Trivia, ja ? Wie ich schon auf dem Grindhouse Kino-Abend auf dem ich neulich war erfahren habe, ist dieser Film letztlich ein in Hollywood produzierter Horrorstreifen mit Trash-Spirit. Bela Lugosi labert sich auf Latein bei seiner Messe Kauderwelsch zusammen. Die 'schwarze Messe' (bei der ich noch nicht bin) soll ziemlich brutal sein, und wurde damals sogar in einigen Ländern verboten, und dies ist der erste gemeinsame Film von Lugosi und Karloff, die insgesamt 8 Filme zusammen gemacht haben. Ein großer Erfolg von Universal ist der Film übrigens trotz jedlicher Verbote geworden.
Spooner sagt:
Also bis jetzt gefällt mir Lugosi besser als Karloff... Boris sieht irgendwie irre aus..Frankenstein-Kopfform und weisse Schminke + Augenringe...Bela dagegen richtig normal
Spooner sagt:
Interessant. Karloff hat Belas Alte umgebracht (vor langer Zeit) und ist hier der Bösewicht..
Spooner sagt:
Hm nee, Karloff gefällt mir auch. Hatte grade nen coolen Voice Over...
Spooner sagt:
Höhö, schon damals hatten die alten Säcke blutjunge Frauen..
Spooner sagt:
Big L und Old K wollen sich jetzt also bekämpfen. Aber dies geht erst, wenn sie allein sind, damit kein anderer im Haus durch ihre Kräfte gefährdet wird... jo.
Spooner sagt:
Ah, jetzt ist Peters (hm, ja...ein anderer Mensch) Frau wieder bei Verstand
Spooner sagt:
Jetzt spielen K. und L. Schach darum, ob die Unschuldigen da bleiben sollen oder nicht, lol... Karloff ist aber auch fies.
Spooner sagt:
Haha, ein sehr witziger Dialog über zwei Polizisten die darum streiten wessen Heimatort der bessere ist
Spooner sagt:
Ehey, Comedy wie man sie kennt und liebt!
Spooner sagt:
Oh mein Gott, nein! NICHT PETER!
Spooner sagt:
Klassischer könnte Musik kaum sein...the good kind
Spooner sagt:
Karloff anna Orgel und Lugosi klaut ihm was
Spooner sagt:
Lugosi ist echt gut! Und sogar mal ziemlich sympathisch in der Rolle
Spooner sagt:
Oh, Karloff die alte Sau hat Belas Tochter geheiratet und sie glauben lassen er wäre tot (und ihn, sie wäre es)...
Spooner sagt:
Woah, der Film ist echt sehr klassisch - und auch garnicht mehr so langatmig wie anfangs! Karloff in Satanisten-Robe hat man ja auch nicht alle Tage..das kommt noch seltener vor als ein betrunkener Spooner der "You Can Call Me Al" singt.. (aber glaubt mir, auch das gabs schon mal)
Spooner sagt:
Damit beginnt nun also die berühmte schwarze Messe...
Spooner sagt:
Boris' Haare gefallen mir...und wo wir schon dabei sind - meine sehen heute auch spitze aus!
Spooner sagt:
Ach, auf Latein kann der eh sagen was er will, versteht doch keiner!
Spooner sagt:
Seeehr einflussreiche Szenen für die Nachwelt die hier gezeigt werden...
Spooner sagt:
Pomadomio!
Spooner sagt:
Uh, Boris Karloff nackt...Ladys & Gentleman: Der Dünne Mann..
Spooner sagt:
Wow, mit offenen Haaren sieht Bela aus wie mein verstorbener Opa!
Spooner sagt:
Oh nein...Idiot... verdammter.. argh.. fies..
Spooner sagt:
Schon wieder so’ne bekannte Musik!
Spooner sagt:
Ehe, nettes Ende!

Spooners Fazit:
Jau, war schon kein schlechter Film. Der Start ist zwar etwas schwach, aber letztlich ist dieser Film sicher einer der besten des großartigen Lugosis, und Karloffs. Aber besonders Lugosi. Ausserdem war hier nichts brutales dran - entweder er war geschnitten (weniger wahrscheinlich), oder ich hab nicht hingesehen (najaaa) oder es ging da wirklich um nen anderen Film (dieser Film hat etliche Remakes müsst ihr wissen). Für Freunde von klassischen Grusel ist ’Die Schwarze Katze’ einen Blick wert!
...na nun sagt es schon, Leute: “Solo ist der Spooner sogar NOCH besser!"