American Fighter II - FilmFlausen.de
                          




American Fighter II – Der Auftrag


‘Im Kampf auf Leben und Tod’


Originaltitel: American Ninja 2: The Confrontation (1987)
Regie: Sam Firstenberg Drehbuch: James Booth & Gary Conway
Darsteller: Michael Dudikoff, Steve James, Gary Conway FSK: 18


Als von einem paradiesischen Militär-Stützpunkt immer mehr Marines von schwarz gekleideten Elite-Kämpfern entführt werden, schickt die Regierung Joe Armstrong (Michael Dudikoff), seines Zeichens Ninja-Experte, vor Ort. Im Gepäck hat er zwar keine Hawaii-Hemden, aber den guten alten Sgt. Jackson (Steve James, ’Exterminator’), seines Zeichens muskelbepackter Sprücheklopfer.

Bimm & Bommel sind wieder da.
Kaum einen Tag am Strand, wird den zwei Neulingen unangenehmer Besuch erstattet, den sie natürlich fachgerecht entsorgen. Doch der Nachschub läßt nicht lange auf sich warten und nachdem sie genügend Handlanger, Schwarzkittel und ähnliches Faustfutter verdroschen haben, kommen Armstrong und Jackson einem Drogenmogul, genannt ’der Löwe’, auf die Schliche. Dieser ist nicht nur für den ganzen Schmus verantwortlich, sondern hat auch noch einen (eigentlich ganz netten) Wissenschaftler entführt, der des ’Löwens’ privater Ninja-Armee durch Genmanipulation zu einem Super-Soldaten Upgrade verholfen hat.
Armstrong und Jackson wetzen die Schwerter, ballen die Fäuste, laden die Wummen und blasen zum Gegenangriff!

Na Mensch, wat willste mehr?!
Fesche Dresche, frische Sprüche und Karibische Steel Drum Rhytmen.
’American Fighter 2: Der Auftrag’ (nanana‚ das hatten wir doch schon!) macht da weiter, wo Teil eins aufhörte. Das bezieht sich natürlich nicht auf die Story (welche Story?), sondern auf die Action, die Darsteller und die käsige, aber für 80er Freaks verdammt unterhaltsame Stimmung.
Dudikoff (wie immer stoisch) und James (wie immer überlebensgroß und oft 'oben ohne') ergänzen sich auf dem vorgegebenen Niveau perfekt. Alle anderen sind austauschbare Prügelknaben, deren Rollen teilweise 1 zu 1 von ’American Fighter’ übernommen wurden, nur eben mit anderen Namen und Gesichtern.

"Hol's Stöckchen!"
In Sachen Schurkerei muss man tatsächlich nochmal einen Abstrich machen. Auch hier wurde zwar kräftig vom Original kopiert (Ninja-Armee, 'Mighty Evil Right Hand Dude' etc.), allerdings schaffen es der ’Löwe’ und sein Ober-Ninja niemals aus dem (nicht gerade riesigen) Schatten ihrer Vorgänger heraus zu treten. Zu unfreiwilliger Komik spornen sie den Zuschauer allerdings schon an. Man kommt nicht umhin, in prustendem Lachen aufzugehen, wenn der Schurke vom Dienst vor seinen Henchmen und der Ninja-Armee große Reden hält und die “bio-mechanisch“ optimierten Superfighter danach wie das Chinesische Staatstheater Kunststückchen vorführen lässt. (“Dort sind sie angetreten. Die Super-Ninja. Die tödlichen Kampfmaschinen. Stark, gewalttätig, gehorsam und in unbegrenzter Zahl verfügbar. Erfreuen sie sich Gentlemen, an einer Kostprobe ihres Könnens.“)
Auch die Logik ist löchrig wie Opas Unterhose. Seien es ’wissenschaftliche Erläuterungen’ (“Muskeln und Sehnen werden durch Stahlsaiten und neuartige Kunststoffe ersetzt.“), ’gut versteckes’ Equipment (Steve James zieht auf magische Weise zwei riesige Säbel-Messer aus der –bis dahin hautengen- Hose) oder der übliche Blödsinn, der keinen anderen Zweck hat, als die Action in Wallung zu bringen (“Wohin führt diese Tür?“ “In die große Arena!“ Na, wenn das so ist, warum dann drumherumschleichen, wie’s wohl ein echter Ninja getan hätte. Nö, der 'American Ninja' führt seine frisch befreiten Kameraden direkt hindurch!).
Trotzdem (oder sollte ich sagen gerade deswegen) ist es Ninja Experte Sam Firstenberg gelungen, ’American Fighter 2’ im hustGeistehust seines Vorgängers zu schustern und macht damit mehr richtig als falsch.

"Wo hast du diese Dolche bloß versteckt!?"
"Das geht dich verdammt nochmal nix an!"

’American Fighter 2’, bigger, better, faster, more? Nö, Same Shit, Different Part, mit einem fetten B vorne weg. Aber das reicht dicke, um die Jungs mit der Pilsette im Arm bei Laune zu halten!

Hudson