Alpha 2 - FilmFlausen.de
                          




Alpha 2


‘The last great warrior on planet earth’


Originaltitel: Ultra Warrior (1990) Regie: Augusto T. San Román & Kevin Tent Drehbuch: Len Jenkin & Dan Kleinman
Darsteller: Dack Rambo, Clare Beresford, Meshach Taylor FSK: 18


[jingle]Radio Apokalypse[/jingle] Wir unterbrechen das Programm für eine wichtige Durchsage: “Meine über alles geliebten Kinder. Ich war ein Soldat als der Krieg begann…“


Hut ab...
Ach kürzen wir’s doch einfach ab: Mal wieder ist Endzeit angesagt. Doch halt! Das stimmt nicht ganz. Der postapokalyptische Zustand beschränkt sich auf eine bestimmte Zone genannt ’Alpha 2’. Quasi ein Ballungszentrum der Reste des letzten Weltkrieges. Seit Ewigkeiten hat kein Mensch mehr einen Fuß auf den verseuchten Boden gesetzt, drum denkt sich ein gewitzter Forscher, dass es an der Zeit wäre, hier mal die Strahlung zu messen. Für sowas heuert man natürlich einen Söldner an. Auftritt: Kenner, ein hartgesottener Kerl mit tuffiger Lederjacke. In der Zone angekommen lernt Kenner gleich die ersten Mutanten kennen, die sich zu unser aller Überraschung allerdings verhältnismäßig freundlich verhalten. Viel Zeit für Small Talk bleibt leider nicht, denn von jenseits des Bildschirmrandes poltern bald schon die üblichen Endzeit-Verdächtigen (randalierende Banden von in Leder beschlagenen Wüsten-Barbaren) heran und nehmen die gesamte Mischpoke hops, um sie in der Arena ihres spärlich ausgestatteten Wüsten-Camps gegeneinander antreten zu lassen. Doch den Gefangenen gelingt die Flucht ins noch spärlicher ausgestatte Camp der Mutanten, wo deren Anführer Lazarus (der aus der Durchsage von Szene eins) am Krepieren ist und Kenner zum neuen Alphatier seiner Schützlinge machen will…

Schau ich auf die ‘Alpha 2’ Cover-Pracht so bin ich um den Schlaf gebracht.
Schon die Motive auf der deutschen VHS-Hülle gehören ja eigentlich ganz woanders hin:


Und das, obwohl das Oiginal-Motiv doch so viel besser war:

Oder etwa nicht?

Doch was nutzt das beste (also reißerischste) Cover, wenn der Film dahinter eine solch öde Angelegenheit bleibt.
In bester Corman-Manier wurde hier einfach geklaut und gespart wo es nur ging. Deshalb gibt’s hier auch nur ’ne halbe Postapokalyse mit lumpiger Ausstattung und keinen erkennbaren Sets.
Der Hauptdarsteller mit dem vielversprechenden Namen Dack Rambo schielt uns den Warren Beatty der radioaktiven Zone, während seine schlecht maskierten Co-Stars für Nacken-zerrendes Kopfschütteln sorgen. Ich könnte mich an dieser Stelle ausgiebig über den unmöglichen Look, die katastrophale Synchro und die daraus resultierende Verwirrung beim Zuschauer auslassen, aber ich erspare uns das einfach mal. Ihr wisst sicher, worauf dieses Gutachten hinausläuft.

“Willkommen zu Hause, ihr zerstochenen Frittierhirne!“

Auch Cpt. Spaulding hat mal klein angefangen.

Warum ich mich eigentlich noch auf jeden neuen (also mir unbekannten) Endzeit-Schinken freue, ist mir langsam selbst ein Rätsel. ’Alpha 2’ gehört zum absoluten Bodensatz des Sub-Genres und ist somit unter allen Umständen zu vermeiden.


Hudson