Alien Factor - FilmFlausen.de
                          




Alien Factor



Originaltitel: The Alien Factor (1978) Regie & Drehbuch: Don Dohler
Darsteller: Don Leifert, Tom Griffith, Richard Dyszel FSK: unbekannt


Äh…

Öh…

Hm?

Ja, so sitzt man erst einmal da, wenn den Wahrscheinlichkeiten des Kosmos’ getrotzt wurde und die ’Alien Factor’-DVD durch des Schicksals Fügung in den Player gerutscht ist. Was geht hier vor sich? Hillbillies, Aliens, Musik, die nach Stimmprobe klingt, Effekte aus dem Leucht-Kaleidoskop und Schauspiel, das nach Toilettenpapier verlangt.
Die Story? Außerirdische landen in den Backwoods von Bumfuck, Hick County, USA (USA! USA!). Diese Typen (ein gehörnter Yeti, ein zweibeiniges Rieseninsekt und ein Baby-Saurier aus Stop-Motion-Plasteline) gehören eigentlich in die intergalaktische Freakshow. Was also machen sie auf der Erde?
Menschen attackieren! In unglaublich dämlichen Blech-, Wolle- und Glotter-Gewändern umhertaumeln!! Lichtblitze spärlichen Ausmaßes in den Backwoods verstreuen!!! Und gegen folgende Protagonisten antreten:

Ein Sheriff mit Schnurre & schniecken Sideburns, der um seine Stadt besorgt ist.

Ein Dep(p)uty mit Hautausschlag, der um seinen Sheriff besorgt ist.

Ein Bürgermeister mit Hornbrille, der um einen Vergnügungspark besorgt ist.

Ein dickes Alien in Menschenform, das um seine Garderobe besorgt sein sollte.

Ein paar Halbstarke mit Schlaghosen, die bald um ihre Gesundheit besorgt sind.

Und eine tuffige Band in Rüschenhemden, die besorgt sind, möglicherweise
nie im Leben einen Ton zu treffen und ihre dicken Groupies zu befriedigen.

Euch das alles im Detail zu erklären, würde meine Synapsen zum Explodieren bringen. Deswegen die Kurzfassung: Böse Aliens pranken Menschen um, schrille Töne & Trombose-Spritzen machen Aliens futsch und das Finale haut jeden aus den Socken...

...naja, außer das Alien. Das trägt keine Socken!

“How’s Mary Jane?“
“She’s in shock, but she’ll be okay.”
“Did she say anything, about what happened?”
Shock, Burt! she didn’t say anything.“
“Oh, alright.“

Mir gehen langsam die Bildunterschriften aus.

Rest: Siehe oben! (Vor allem die Stelle mit dem Schauspiel und dem Klopapier.)
Fazit: Trash. Mehr geht nicht.



PS:


Hudson